Freizeitangebote

Eilenburg hat viel zu bieten.

Unter anderem blickt die „Stadt mit grünem Herz“ auf eine über 1000 jährige Geschichte zurück.

Zeitzeugen wie der Sorbenturm, die Bergkelleranlagen und der Burgberg können auch heute noch besichtigt werden. Führungen berichten zum Beispiel darüber, dass die Wiege Sachsens eigentlich in Eilenburg liegt. „Mit den Grafen zu Ilburg begann im 11. Jahrhundert die ununterbrochen bis zum Jahre 1918 währende Herrschaft der Wettiner über ein Territorium, aus dem u.a. der heutige Freistaat Sachsen hervorging“

„Der Eilenburger Burgberg (Schlossberg) darf sich auch als Wiege Sachsens bezeichnen. Denn im Jahre 1089 schlug hier mit der Belehnung des Grafen Heinrich I. zu Eilenburg mit der Mark Meißen die Geburtsstunde des wettinischen Territorialstaates. Die sagenumwobenen Eilenburger Grafen (Heinzelmännchensage) stehen somit am Anfang der 829 Jahre währenden Herrschaft der Wettiner über ein Gebiet, aus dem der heutige Freistaat Sachsen hervorging.“

Auf www.eilenburg.de kann man die ausführliche Stadtgeschichte nachlesen.

Die erwähnten Führungen dürften aber nicht nur geschichtlich Interessierte reizen, sondern sind auch für jedes Kind ein Vergnügen, spätestens wenn die Sage der Eilenburger Heinzelmännchen erzählt wird.

Nicht nur bei den Brüdern Grimm ist die Sage von "Des kleinen Volkes Hochzeitsfest" zu finden; auch Ludwig Bechstein verwendet sie in seinen "Deutschen Märchen und Sagen" unter dem Titel "Der Graf von Eilenburg und die Zwerge". Kein Geringerer als Johann Wolfgang von Goethe schließlich hat die Sage zu einem Gedicht verarbeitet, das wiederum der Komponist Carl Loewe als Ballade vertonte. Der Titel lautet hier "Hochzeitslied".

Diese Sage wird auch durch den neuen Eilenburger Marktbrunnen dargestellt.

Wenn man dann schon mal den Weg nach Eilenburg gefunden hat, sorgen zahlreiche weitere Attraktionen für  Abwechslung.

 

  • Badespaß zu jeder Jahreszeit
    • Schwimmhalle (mit ein- und drei Meter Sprungbrett)
    • 150 ha großer Badesee mit angrenzender Wasserskianlage (www.wasserskicenter.de), Bootsverleih, Spielplatz und Campingplatz (www.camp-eb.de)
  • Tierpark: Besucherzahlen 2008: 51900 > rekordverdächtig in einer Stadt mit ca. 18000 Einwohnern (www.tierpark-eilenburg.de)
  • Sternwarte (www.sternwarte-eilenburg.de), Museum, Sprungschanze (auch im Sommer kann man hier beim Trainieren Zaungast sein).
  • Rubikonpark (Hochseilgarten) > www.rubiconpark.de
  • Am Abend gibt’s leckere Speisen in der lokalen Gastronomie. Hier findet sich neben traditioneller Deutscher Küche, mediterranem Flair beim Italiener oder Griechen bis hin zu exotischen Speisen beim Inder oder Asiaten für jeden Geschmack etwas.
  • Bowlingbahn, Diskothek, Tanzlokal
  • Jährlich stattfindende Höhepunkte sind u.a. das Eilenburger Sadtfest, Rosenmontagsumzug, Halloween Feier im Tierpark, das Reginenfest auf dem Burgberg
  • 2 Golfplätze (Machern ca. 15 km von Eilenburg > www.golfclub-machern.de, Hohenprießnitz ca 10 km von Eilenburg entfernt > www.golfclub-leipzig.de)

Wem das noch nicht genug ist, findet dank der günstigen Lage Eilenburgs auch in der Umgebung, nie mehr als 30 km entfernt, zahlreiche Möglichkeiten.

  • Eilenburg ist Tor zur Dübener Heide, ein Paradies für Naturliebhaber,
    hunderte km Wegenetz (gut beschildert, Naturlehrpfade) dürften jedes Wanderer und Radfahrer Herz erfreuen.
  • 149 km lange Muldentalwanderweg
  • Schlösser und Burgen im Muldental,
    Wurzen, Machern, Püchau (ebenfalls mit dem Rad zu erreichen)
  • Auch Abstecher nach Grimma oder Colditz sind für Geschichtsfans lohnenswert
  • Torgau eine Stadt, die wohl das Prädikat historisch wertvoll verdient. Die Innenstadt, samt Schloss Hartenfels beinahe vollständig restauriert mit ausgewiesenen historischen Pfaden.
  • Sportlich austoben, kann man sich z.B. in der Nischwitzer Sportmühle (nur knapp 10 km entfernt, auch mit dem Fahrrad erreichbar) mit Bowlingbahn, Squash, Tennis, Badminton, Volleyballplätzen (www.sportmuehle.info)
  • Bad Düben, ein kleiner Kurort modern ausgedrückt eine Wellnessoase, die zum Entspannen einlädt.
    Besonders das Heide Spa, Bad- und Saunalandschaft, Fitness, Restaurants …  www.heidespa.de
  • Nicht zu vergessen, für alle die gern Großstadt erleben, Leipzig. DIE Metropole …(in 30 min mit Zug oder Auto zu erreichen)
    • Alles was eine Großstadt ausmacht + der Freizeitpark Belantis, zwar noch nicht ganz so groß wie Soltau aber auf dem besten Weg dahin. www.belantis.de